Tag Archives: Politik

Nach dem Einzug der Piratenpartei in den saarländischen Landtag ist der Begriff der liquid democracy plötzlich in aller Munde. Was dürfen wir uns unter flüssiger Demokratie vorstellen? Mehr Bürgerbeteiligung, direkte Demokratie, Transparenz – das sind die Schlagworte, die im Zusammenhang mit den Piraten gemeinhin zuerst genannt werden. Die Wikipedia spricht von einer Form gemeinsamer Entscheidungsfindung, die […]

(26.2.2012) Die BILD-Zeitung wird viel gescholten, aber manches macht die Redaktion richtig gut. Diesen Mittwoch habe ich mal wieder in eine Ausgabe reingeschaut – und gleich zwei hübsche Sachen gefunden, die ich gern hier festhalten möchte. 1. Wolfgang Schäubles Lächeln . . . Schauen Sie mal auf das Bild: Finanzminister Wolfgang Schäuble und sein griechischer […]

Ein Phänomen nimmt zu: Wie Politiker zu Wortneubildungen anregen. (25.1.2012) Heute treibt mich die Chronistenpflicht an die Tastatur, ich möchte die Geburt eines neuen Wortes anzeigen. Das kommt zwar häufiger vor, seit via Internet die Kulturen und Sprachen zusammenwachsen. In diesem Fall sind jedoch die Umstände der Entstehung und die Herkunft des Wortes bedeutsam. In der […]

(8.1.2012) Freitag Abend zeigte die Tagesschau ein kurzes Horst Seehofer-Interview aus dem Wildbad Kreuth. Seehofer antwortete auf eine Frage, und er sagte Zwanzigzwölf, als er Zweitausendzwölf meinte. Sagte man vergangenes Jahr Zwanzigelf? Deutlich seltener. Google gibt, Stand gestern,  28.700 Treffer aus, gegen 69.100 für Zwanzigzwölf. Ein Beispiel für die überwältigende Kraft des Stabreims. Wer den […]

(17.12.2011) Die Gesellschaft für deutsche Sprache hat den Stresstest zum Wort des Jahres 2011 gekürt. Platz 2 ging an hebeln, Platz 3 an Arabellion. Mit der Wahl des Siegers zeigt sich die große Bedeutung der Finanz- und Bankenkrise für die Gesellschaft, aber auch Stuttgart 21 und Fukushima haben wohl mitgewirkt. Platz 2 und 3 verwundern, sie […]

Die Schuldenkrise lässt den Begriff immer häufiger in den Medien auftauchen: Austeritätspolitik. Woher das Wort kommt und was es bedeutet. (27.11.2011) Sie finden es nicht im Duden – noch nicht. Auch Google zeigt, Stand heute, nur 29.200 Treffer an. Doch die Schuldenkrise schwemmt den sperrigen Begriff mehr und mehr über die Wirtschaftsteile und Feuilletons an […]

(26.11.2011) Der Verein Deutsche Sprache hat gestern die besten Schlagzeilen des Jahres gewählt. Der Sieg ging an die taz – für „Brüderle bei Ehrlichkeit ertappt“ Die Jury fand, die Zeile bringe die Schlitzohrigkeit Rainer Brüderles gut auf den Punkt. „Cleverle Brüderle“ also – ist es nicht inzwischen zu billig, über FDP-Politiker zu spotten? Ich bevorzuge […]

(18.11.2011, Nachtrag, 12.02.2012) Sie sind ein Staat und können Ihre Schulden nicht mehr zurückzahlen? Kein Problem, Sie bekommen einen Haircut. So wie die Griechen: Denen schneiden wir mal eben die dunklen Löckchen ab und verpassen Ihnen einen ordentlichen Haarschnitt. So klang das vor ein paar Wochen, als der sechzigprozentige Schuldenschnitt für Griechenland angekündigt wurde. Und über […]

(3.11.2011) Griechenland und die EU kommen nicht zur Ruhe, ein Krisengipfel jagt den nächsten, Staatsoberhäupter schlagen sich die Nächte um die Ohren. Nichts wünscht man den Beteiligten mehr als eine Atempause, vielleicht ja auch sie für sich selbst. Der fromme Wunsch für die Politiker in Stress, Hektik und unter Druck findet sich verbal auch in […]

(Nachtrag 11.2.2012) Dieser Eintrag am Tag der deutschen Einheit ist unseren Politikern gewidmet. Die haben sich in letzter Zeit nämlich neu inszeniert, wenn sie vor Kameras und Mikrofone traten: Sie liefern jetzt. Philipp Roesler tut’s, Angela Merkel auch. „Ab jetzt liefern wir“, versprechen sie, wenn sie der Öffentlichkeit nach schwierigen Verhandlungen mühsam gefasste Entschlüsse oder zäh errungene […]