Beschreibungen gewinnen, wenn man schwache Verben vermeidet. Meist wird dadurch auch der ganze Satz straffer – und damit klarer. Fünf Tipps für mehr Eleganz.

(3.4.2014) Ich bin, wie geneigte Leser wissen, ein Freund möglichst klarer, direkter Sprache. Heißt im Umkehrschluss: Ich versuche,  Schnörkel zu vermeiden. Denn ich weiß, dass man dann am besten verstanden wird.

Derzeit redigiere ich für einen Kunden zahllose Texte über Hotels mit Lage- und Gebäudebeschreibungen. Beinahe hätte ich geschrieben, dass sich unter den Texten Lage- und Gebäudebeschreibungen befinden. Womit wir beim Thema wären: Schwache Verben gegenüber starken Verben. Woher resultiert die Stärke? Aus der Bewegung. Je mehr, desto stärker. Umgekehrt gilt: Schwache Verben sind starr, ohne Bewegung; in Beschreibungen benötigen sie oft einen Relativsatz, was ihnen nicht mehr Gewicht, aber mehr Raum gibt, Hohlraum nämlich. Schauen wir uns fünf häufige Fälle an.

1. Sich befinden

Einer der Texte enthielt diesen Satz:

Abgeschirmt ist auch der Garten, der sich oben auf dem Dach des Gebäudes befindet.

Das ist umständlicher als nötig erzählt. Abgeschirmt ist Passiv perfekt, und dann folgt auch noch ein bewegungsarmer Relativsatz. Das Schöne: Sich befinden lässt sich meist ersatzlos streichen, ohne dass sich am Sinngehalt etwas ändert:

Abgeschirmt ist auch der Garten oben auf dem Dach des Gebäudes.

2. Liegen

Auch was liegt, ruht. So entschläft auch der Leser. Einerseits. Andererseits ist liegen immerhin ein Verb mit unregelmäßiger Konjugation, die gemeinhin als die stärkeren gelten – lag, gelegen sind die Vergangenheitsformen. Doch das reicht nicht, um Unnötiges wie das Folgende zu vermeiden:

Ein ganz natürlicher Luxus kommt noch dazu: die unglaublich schöne Landschaft, in der das Resort liegt.

Ein weiteres Mal empfehle ich zu streichen. Das geht ganz leicht, indem man eine andere Präposition wählt – um statt in:

Ein ganz natürlicher Luxus kommt noch dazu: die unglaublich schöne Landschaft um das Resort.

3. Gelegen

Wie sich befinden gehört wie auch gelegen zu den schwachen Verben, ohne Bewegung, ohne Bild. Es mit  liegen verwandt, weil es das passive Perfekt davon ist.

Gäste haben von der privaten Terrasse ihres Zimmers oder vom am Hang gelegenen Pool des Resorts eine überwältigende Aussicht auf die Umgebung.

Besonders hässlich hier ist, dass auf das vom direkt ein am folgt. Gelegen lässt sich  unproblematisch streichen, damit verschwindet automatisch die zweite Präposition – und der Satz gewinnt deutlich an Eleganz.

Gäste haben von der privaten Terrasse ihres Zimmers oder vom Pool am Hang des Resorts eine überwältigende Aussicht auf die Umgebung.

4. Bestehen

Doch es geht noch passiver. Dinge können bestehen. Hier kommt der Rost der Jahre dazu, denn was besteht, existiert schon eine Weile, oder hat mindestens eine statische Form. Was besteht, ruht also noch tiefer. So liest es sich auch.

Die Esstische bestehen aus Holz, das von einem ehemaligen texanischen Farmhaus stammt.

Der Satz enthält sogar ein stärkeres Verb – stammen. Doch das verkümmert im Relativsatz, anstatt den Hauptsatz zu kräftigen. Also machen wir daraus:

Das Holz der Esstische stammt von einem ehemaligen texanischen Farmhaus.

5. Ochsentrott

Manchmal müssen schwache Verben gar einen ganzen Satz mit wenig Information tragen. Schnell wird daraus Ochsentrott, gleichgerichtete Hauptsätze folgen aufeinander, die nur eins zur Folge haben: Der Leser nickt weg. Beispiel:

Es befindet sich in einem ehemaligen Wohnblock aus den 1920er-Jahren. Das Terracotta-Backstein-Gebäude wurde entsprechend um- und ausgebaut.

Nehmen wir die Last vom ersten Verb, in dem wir es streichen, und laden wir sie dem kräftigen Aus- und Umbau auf:

Das Terracotta-Backstein-Gebäude, ein ehemaliger Wohnblock aus den 1920er-Jahren, wurde entsprechend um- und ausgebaut.

 

Die Beispiele zeigen auch, dass man mit dem Streichen Zeichen spart – was ein Erfordernis für alle sein kann, die Print schreiben. Aber auch für Onliner, denn die wollen vermeiden, dass Ihnen die User wegklicken.

Mehr über schwache Verben? Sicher ist Ihnen auch schon daherkommen untergekommen. Oder Sie haben etwas erstellt. Wenn Sie etwas über Popmusik gelesen haben, haben Sie sich vielleicht gefragt, was performen eigentlich bedeutet?

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Ähnliche Beiträge