(30.6.2012) Phrasen und Floskeln sind meine natürlichen Feinde. Was man oft gelesen hat, nimmt man gar nicht mehr wahr; es rauscht durch. Bzw. wenn man darauf sensibilisiert ist, wird das Gelesene sogar zum Ärgernis; der Leser reagiert allergisch. Wie oft z.B. hat man so was schon auf Websites und in Flyern und Broschüren gelesen wie hier bei Engel & Bengel?

Die hochwertigen Pflegeprodukte für Mamis von bellybutton runden unser Sortiment ab.

Puh . . . etwas rundet ein Angebot ab. Schlimmer ist nur noch die Passivform: „Unser Angebot wird abgerundet durch.“ Sicher: Der Satz ist nett gemeint, viele verwenden ihn, und es tritt kein Schaden ein. Aber besser wird er dadurch nicht. Wenn Sie dem Beispiellink folgen, stellen Sie fest, dass niemand den Text in der Form lesen wird; vermutlich hat man ihn nur dorthin gestellt, damit Googles Robos Stoff zum Abgrasen haben.

Zunächst ist es kein textliches Problem, das sich durch einen Kniff lösen lässt, sondern eine Frage des Konzepts: Es tritt nämlich nur bei Bauchladenkonzepten auf – in denen also alles auf einmal behandelt werden und jeder zu seinem Recht kommen soll.

Was abrundet, ist überflüssig.

Wenn Sie fragen, was Sie stattdessen schreiben sollen, ist das also die falsche Frage. Bzw. die Antwort lautet: Nichts. Sie sollen nämlich nicht über Ihr gesamtes Angebot sprechen, sondern die Aufmerksamkeit auf das lenken, was Sie am besten können. Wenn das Interesse geweckt und der Kunde bei Ihnen ist, können Sie im Gespräch immer noch erzählen, was Sie alles Tolles machen. Darauf können Sie zurecht stolz sein – und müssen nicht verschämt noch etwas hinterherschieben. Kurz: Was abrundet, ist in der medialen Darstellung überflüssig. Die Lösung lautet: Priorisieren. Die Einwendung, Ihr Kunde müsse erfahren, was Sie alles bieten, verfängt nicht. Er kommt vermutlich nicht wegen einer Nebenleistung zu Ihnen.

Wenn wie im Fall oben die Leistungen oder Produkte unbedingt aufgezählt werden müssen, dann machen Sie doch eine Aufzählung – die liest sich im Netz gut, nämlich schnell, sie führt klar und gibt Orientierung.

Ein wirkungsvolles Instrument gegen Phrasen und Floskeln ist übrigens das Blablameter.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Ähnliche Beiträge