Werbung

22Sep 2018
Sxt über Maaßen

Ein weiteres schlagfertiges Statement der Autovermietung Sixt zu einem Vorgang, der die Öffentlichkeit den Kopf schütteln lässt. Heute ein kurzer Eintrag zu einem der bizarrsten politischen Vorgänge der letzten Jahre, dem Abgang von Hans-Georg Maaßen als Chef des Verfassungsschutzes und seiner postwendenden Beförderung zum Staatssekretär im Innenministerium. Gewissermaßen eine Notiz an mich (und Sie natürlich), […]

28Apr 2018
Wortspiele missraten oft. Nicht so bei Haribo

Die aktuelle Haribo-Plakatkampagne bringt das, was Texter oft beabsichtigen, aber nur selten schaffen: Witzige Wortspiele. Heute mal eine Lobrede. Regelmäßige Leser dieses Blogs wissen, dass ich das gelungene Wortspiel sehr schätze, während mich demgegenüber das missratene sehr quält. Nun ist die Einschätzung von gelungen und missraten mit Blick auf Wortspiele zugegebenermaßen subjektiv, aber es lassen […]

27Jan 2018
Wir dreimal in den Top Ten der häufigsten Worte platziert

Wir sind nicht nur schon lange wieder wer, sondern auch immer mehr – denn im öffentlichen Sprachgebrauch ist das Wörtchen „Wir“ auf dem Vormarsch. Dies belegt auch die Slogans-Datenbank.  Wenn man in der Abgeschiedenheit des häuslichen Arbeitszimmers seine Beobachtungen macht und mit der Welt teilt, kann man nie ganz sicher sein. Bildet das, was ich wahrnehme, […]

23Dez 2017
Cremissimo: Eigentlich klein, im Kontext groß

Die Großschreibung auf dem aktuellen Cremissimo-Plakat verblüfft und zeigt, wer in der Abwägung Kreativität vs. Rechtschreibung der Schwächere ist. Huch, Eiswerbung im Winter? Das ist an und für sich schon mal kurios. Anscheinend versucht man Wachstum zu generieren, indem man Eis auch in Jahreszeiten anpreist, in denen man kein oder weniger Eis isst, um so […]

02Dez 2017
Star-Gast: Mit oder ohne Bindestrich

Ein zweisilbiges Wort mit einem Bindestrich trennen? Geht. Vielleicht ist es sogar zwingend, wenn die Alternative eine Leerstelle ist. Oder doch lieber zusammenschreiben? Wer hätte gedacht, dass der Bindestrich mir soviel Stoff zum Bloggen bieten würde. Als ich im Mai 2011 den ersten Eintrag dazu schrieb, war das nicht abzusehen. Doch seine eigenwillige Verwendung in […]

25Nov 2017
Aromatik macht den Wein besser

Mit einem einfachen Kniff gelingt es spielend, Produkte rhetorisch aufzuwerten. Das Beispiel eines Weins, der kein Aroma, sondern eine Aromatik hat. Mein Tengelmann wurde letztes Jahr infolge der „Rettungsaktion“ des damaligen Wirtschaftsministers Gabriel zu einem Edeka. Damit veränderte sich das Weinsortiment. Neu sind relativ günstige, aber gut trinkbare französische Rotweine. Nun versucht jeder sich bestmöglich zu […]

27Okt 2017
Powered by Nature Slogan

Der eigentliche Vorteil beim Einsatz von Anglizismen besteht darin, dass man damit Sachen sagen kann, die auf Deutsch unaussprechlich wären. Beispiel: Powered by Nature von Innocent. Zu Beginn eine Mischung aus Entwarnung und Versprechen. Dies soll kein billiger Beitrag über die schon oft beklagte Verwendung von Anglizismen in Slogans mit den immer gleichen, sattsam bekannten […]

24Sep 2017
Aldinativlos als Alternative

Ein Wortspiel auf das Unwort des Jahres 2010 würzte den Wahlkampf 2017 werblich. Der Bundestagswahlkampf war langweilig, sagen viele, ich würde mich einschließen. Doch jetzt, kurz vor Schluss, überrascht Aldi Süd mit einem hammerharten Wortspiel und einem lustigen Konzept, das breit gestreut wurde. Aldinativlos gibt’s im Netz, auf Plakatwänden und an meiner Lieblingslitfasssäule – s. Bild. Weil […]