Tag Archives: Substantiv

Geschäftsmann, Sportsmann, Landsmann: Wie bildet man den Plural von Hauptwörtern, die auf -mann enden? Meine Schulzeit ist lange her, aber ich erinnere mich noch gut an meine erste Lateinlehrerin, Frau Mertens. Halblange dunkle Haare, metallgerahmte Brille, Rock und Bluse, für immer alterslos. Früh, in der siebten Klasse eines norddeutschen Gymnasiums, weckte sie meine Begeisterung für […]

Die Rechtschreibung wankt. Gefördert zum Beispiel durch eigenwillige Schreibung von Substantiven in der Werbung. Ich habe meine Tochter zum Bahnhof gebracht. In der Haupthalle herrscht ein wildes Getümmel aus Reisenden und Bediensteten, aus Farben, Formen, Materialien, Gegenständen, Geräuschen und Gerüchen, Bildern und Botschaften. Jedes davon buhlt um Aufmerksamkeit, ich weiß gar nicht, wohin ich zuerst schauen soll. Unvermeidlicherweise, vielleicht sogar gezwungenermaßen […]

Warum man zusammengesetzte Substantive wie Reifengarantieversicherungsbestimmungen, Hochentaster und Klebereisknödel koppeln sollte – und wie. (2.12.2016) Regelmäßige Leser dieses Blogs wissen, dass ich ein großer Freund des Bindestrichs bin. Er sorgt für so herrlich viel Klarheit und erleichtert die Lesbarkeit. Vor allem bei langen Wörtern, die im Deutschen schnell entstehen, weil Substantive beliebig zusammengesetzt werden dürfen. Ich […]

Welche Tipps zweier berühmter Schreiber aus dem angelsächsischen Raum deutsche Texter beherzigen sollten. (30.7.2016) Ich bin ein großer Freund des Kuratierens geworden. Denn warum immer selbst schreiben, wenn andere sich darum bereits verdient gemacht haben? Andererseits scheint es mir verdienstvoll, auf Fundstellen im Internet hinzuweisen, denn das Netz ist groß. Insofern diese Woche zwei Hinweise auf nützliche […]

Heißt es Ziellink oder Linkziel – was ist richtig? Überlegungen und Vorschläge. (23.7.2016) Es ging vor drei Jahren los, als wir ein CMS befüllten und der Auftraggeber von Ziellinks sprach, ein seltsam klingendes Wort. Gaukelt Fachlichkeit vor, löst aber Beklemmungen aus, weil es so bürokratisch klingt. Das hing auch vom Zusammenhang ab, der  nämlich soz.B. […]

Die Tagesschau verlor die Wahl des treffenden Wortes, als sie in ihrer jüngsten Ausgabe Tote oder Mordopfer zu Getöteten machte. Gestern Abend in der Tagesschau machte Sprecher Jens Riewa mit der Meldung von der Bestattung der Pariser Abschlagsopfer auf. Auf der Tafel neben ihm stand: Trauerfeier in Paris für die 130 Getöteten Und ich dachte, wie schändlich es ist, […]

Kartoffel Chips und Online Zubehör Shop neben XXL-Packung und Snack-World: Wenn es einen stabilen Trend gibt, dann die Konfusion beim Koppeln.   (9.1.2015) Neulich zu Silvester war der Abend der Kartoffelchips. Ja, Sie lesen richtig: Kartoffelchips. Schmecken ja auch lecker zu Sekt, Bier oder Wein. Schreiben sich auch gut so auf Deutsch: Direkt hintereinander weg. […]

Die positive Grundform eines Wortes durch die Vorsilbe nicht zu verneinen, ist populär, aber hässlich. Schöner ist das treffende Wort. Ein kurze Liste mit Verbesserungsvorschlägen und Tipps, wenn das treffende Wort fehlt. Eine der großen Krankheiten ist die Hauptworterei, schreibt Ludwig Reinert in seiner „Stilfibel“. Und wenn schon Hauptworte, dann sollten Sie nach Möglichkeit das […]

Heißt es der oder das Verdienst? Es kommt auf den Zusammenhang an. FIFA-Präsident Joseph Blatter verdient viel und wenig zugleich – Geld und Anerkennung, je nach Geschlecht des Wortes. (1.6.2011) Der Weltfußballverband FIFA wählt heute seinen neuen, alten Präsidenten Joseph Blatter. Das ist kein großes Verdienst: Blatter ist der einzige Kandidat, er gilt als anrüchig, ein […]

Mit der Umwidmung von Worten lassen sich immer wieder Akzente setzen, weil man sie aus ihrer gewohnten Umgebung reißt. Im Moment im Trend: Bildstarke Substantive als Verben zu verwenden. So heißt es etwa heute im Feuilleton der Süddeutschen Zeitung über die neue CD der Foo Fighters: „Der Bombastsound . . . sandstrahlt auch noch die […]

  • 1
  • 2