Tag Archives: 2018

Ein Fremdwort, auf das man im Feuilleton immer wieder stößt, ist idiosynkratisch. Was bedeutet es, und warum wird es verwendet. Neulich fand ich es wieder in einer Buchbesprechung der Süddeutschen Zeitung. Sie (die Helden, Anm. d. Red.) sind einsam und idiosynkratisch. Da stolpert der geneigte Leser kurz und fragt sich, was uns der Autor denn […]

Studierende haben sich im Sprachgebrauch durchgesetzt, aber um Varianten wie Arbeitende kommt der versierte Texter herum. Ein Fallbeispiel. Gut, die Überschrift dieses Eintrags ist übertrieben. Das Ende ist hoffentlich noch fern. Doch das -nd ist da und breitet sich aus. Gemeint ist die Endung für das Partizip Präsens aktiv, die eigentlich Verben vorbehalten ist, zunehmend […]

Ein weiteres schlagfertiges Statement der Autovermietung Sixt zu einem Vorgang, der die Öffentlichkeit den Kopf schütteln lässt. Heute ein kurzer Eintrag zu einem der bizarrsten politischen Vorgänge der letzten Jahre, dem Abgang von Hans-Georg Maaßen als Chef des Verfassungsschutzes und seiner postwendenden Beförderung zum Staatssekretär im Innenministerium. Gewissermaßen eine Notiz an mich (und Sie natürlich), […]

Zeitgenössische Textpraxis und fragwürdige ethische Regeln stehen im Konflikt zu publizistischen Aufgaben. Neulich sah ich einen Film, der mich nachdenklich gestimmt hat. Welchen, ist egal. Nur eine Szene ist wichtig: Darin sitzt der Hauptdarsteller in einer öffentlichen Bibliothek vor dem Mikrofichegerät und recherchiert in alten Zeitungsjahrgängen eine Mordserie. Vielleicht sollte ich das Erscheinungsjahr erwähnen: 2007. […]

Die ERGOimpulse, die ich im Auftrag des Home of Content betreue, haben einen Fox Award 2018 in Gold in der Kategorie Medizin/externe Kommunikation gewonnen. Das freut mich sehr, da wir ein arbeitsintensives Jahr hinter uns haben, in dem die ERGOimpulse innerlich und äußerlich erneuert wurden. Wir zogen auf ein neues CMS um und gaben den […]

Die Vorgänge in Chemnitz lösten eine Sprachdebatte aus, die Bewertung der Ausschreitungen veranlasste Regierungsmitglieder zur Wiederbelebung einer DDR-Vokabel: Der Zusammenrottung. In dieser Woche geschah etwas Ungewöhnliches, für den Betreiber eines Blogs über Sprachgebrauch in Medien Schönes, auch wenn der Vorgang selbst unschön ist: Es gab eine öffentliche Debatte über Sprache in der Politik, z.B. im […]

Weiter voll im Trend: Die Binnenmajuskel, ein Großbuchstabe in einem zusammengesetzten Hauptwort. Was Rechtschreibanhänger beklagen, hat in der Kommunikation durchaus Vorteile. Die was? Das werden Sie gleich sehen. Vorher kurz der Hinweis, dass der heutige Beitrag mehr chronistischen als nachrichtlichen Wert hat, da das Phänomen nicht brandneu ist, sondern schon etwas länger vor sich hin […]

Hochsommerliche Temperaturen und Trockenheit ließen die Medien zuletzt über eine Heißzeit spekulieren. Das eigentümlich zusammengesetzte Wort führt zu der Frage, wie neue Wörter eigentlich gebildet werden. Wenn Sie ein Wort neu schöpfen, stehen Sie vor der Wahl. Sie fragen sich, wie bilde ich es? Was in der Praxis oft mit der Frage verbunden ist: Kenne […]

Erfolg für better media: Der Blog belegte kürzlich Platz 71 in der Bloggerei. Wie es dazu kam und was sich daraus fürs Bloggen lernen lässt. Letzte Woche kam es zu einem kurzen Höhepunkt in meiner Bloggerkarriere. Ich belegte mit über 1.000 Besuchern an einem Tag einen Platz unter den ersten Hundert in der Bloggerei, einem […]

In der Echokammer von Politik und Medien: Was will man mir mit dem Adjektiv wirkmächtig sagen? Diese Woche gab der Springer-Vorstandsvorsitzende Mathias Döpfner dem Mediendienst Meedia ein großes Interview. Darin ging es auch um die Entfremdung von Politik und Medien vom Bürger. Unter anderem sagte Döpfner: Der Politikstil muss überdacht werden. Das hat zu tun […]