Tag Archives: 2016

Zwei Schlagzeilen erregten an diesem Wochenende meine Aufmerksamkeit: Eine außerordentlich gelungene und eine misslungene. (3.10.2016) Man kann von der taz halten, was man will, aber ihre Titelgestaltung ist nicht selten kreativ und köstlich. Dazu gehören geniale Kombinationen aus Text und Bild, konkret Schlagzeile und Aufmacher. An diesem Wochenende gab es dafür ein weiteres schönes Beispiel (s. Bild). […]

Die sprachliche Simplifizierung in den Medien schreitet fort. Aufgenommen im Kanon des Erlaubten und Gängigen: Rassismus und Sexismus. (27.9.2016) Dies ist ein gemischter Beitrag: Die Fortführung eines bestehenden bei Erweiterung seiner Aussage. Ende Juni schrieb ich darüber, dass sich im öffentlichen Sprachraum  die Begriffe Hass und Hetze ballen (Link s.u.); dies betrifft vor allem den Sprachgebrauch in Medien. Aktuelles […]

Pünktlich zum Erscheinen der dritten Ausgabe 2016 wird eines meiner Projekte, das Online-Kundenmagazin TELEKOM_LIFE, mit einem weiteren Preis ausgezeichnet. Diesmal gewinnt es einen Fox Award in Gold. Gelegenheit für eine Reflektion.   (23.9.16, Nachtrag 28.10.2016) Seien wir ehrlich: Wir kennen das Gleichmaß des Alltagstrotts, die Kleinteiligkeit des Tagesgeschäfts, die Monotonie der Rhythmen und Rituale bis hin zum Schmerz des Stumpfsinns. […]

Warum das englische Wort act erst in zweiter Linie ein Akt, aber in erster eine Tat ist. Alle sprechen so toll englisch, aber wenn Journalisten aus dem Englischen übersetzen sollen, ist das Resultat immer wieder kläglich, selbst Einfaches misslingt. Beispiel Spiegel Online. Da wurde gestern über eine Bombenexplosion in Manhattan berichtet – s. Bildschirmfoto. Vorzeile: „Vorsätzlicher Akt“. […]

Yolo, das Jugendwort des Jahres 2012, existiert wirklich – sogar unter Jugendlichen. Eine Spurensuche. (15.9.2016) Wahrscheinlich erinnern Sie sich nicht, ich auch nur nebelhaft. Aber doch, es ist wahr: Yolo war das Jugendwort des Jahres 2012. In diesem, meinem Blog berichtete ich darüber. Und ich mutmaßte, wie in fast jedem Jahrgang, was es mit diesem Wort […]

Zwei neue in einer Woche: Kofferworte mit exit zu bilden, wird weiter gern praktiziert. (10.9.2016) Ich sammele, zwar nicht vollständig und systematisch, aber doch zielorientiert : Belege für sprachliche Veränderung in den Medien. Diese Woche gab es gleich zwei Fundstücke zum Kofferwort x-exit (für x setzen Sie bitte den Beginn des Wortes ein, den Sie […]

Eine eigenwillige Überschrift in der Tagesschau zu Lukas Podolski: Der Rücktritt wird zum Rückzug. (18.8.2016) Die Älteren werden sich erinnern: Montag dieser Woche trat Lukas Podolski aus der Nationalmannschaft zurück. Nicht der Normalste aller Vorgänge, aber einer der Normalsten aller Sätze. Doch was macht die Redaktion der Tagesschau daraus – s. Bildschirmfoto: Podolski zieht sich aus Nationalelf zurück Ich […]

Mal liest man in Medien von einem Interview, mal von einem Gespräch. Was steckt hinter den Begriffen? Sind sie austauschbar oder bedeuten sie etwas Unterschiedliches? (14.8.2016) Neulich führte ich für einen Kunden ein  Interview mit einem Sportler. Daraus sollte ein Beitrag von einer Seite Umfang entstehen, keine große Sache also. Hinterher sprach der Kunde dem Sportler gegenüber von einem […]

Die Seid-seit-Panne beim MDR ist mehr als nur ein peinlicher Patzer. Sie lässt tiefer blicken: in Anforderungen, Abläufe, Selbstverständnis. Analyse, Schlussfolgerungen und sieben Fragen. Die Sache ging durch alle Dienste: Eine Mitarbeiterin des MDR ist in einer Radiosendung zum Thema „20 Jahre Rechtschreibreform“ auf einen Satirebeitrag des Postillion hereingefallen. Die beiden Wörter „seid“ und „seit“ würden im […]

(1.8.2016) Und da wir gerade bei Tipps sind. Hier, was Helge Timmerberg zur Wahl des treffenden Wortes sagt: Es gibt für alles ein Wort.Ein einziges, das es genau trifft, dann zehn weitere, die es fast genau treffen. Das richtige Wort sagt Dir fast von selbst, wenn es das ist. Das spürt Dein Bauch. Gefunden in der lesenswerten […]