Allgemein

Pandemie ist größer

Sie sprechen von einer Grippe-Epidemie? Und wundern sich allabendlich über die Pandemie in den Nachrichten? Ich mich auch. Hier die Erklärung. Ich wollte nicht zuviel über Corona machen, doch es hinterlässt eben auch mediale Spuren. Sicher ist es Ihnen auch schon aufgefallen. Die schnelle, flächendeckende Verbreitung einer Krankheit nennen Sie Epidemie, doch in den Medien […]

Zu viele Korrekturen kosten Zeit und Nerven

Wann ist ein Text gut? Diese Frage ist oft Anlass für endlose Korrekturen. Plädoyer für eine pragmatische Betrachtung auf ökonomischer Basis. Heute mal was Grundsätzliches, ein Frustthema für Texter, Agenturen und Unternehmen. Wo es keine sachlichen Argumente gibt, sondern nur Anhaltspunkte, und darüberhinaus der Geschmack entscheidet, betritt man das Kampfgebiet, in dem persönliche Interessen, Vorlieben […]

Der Virus auf Futurezone

Heißt es der oder das Virus? In der aktuellen Berichterstattung zum Coronavirus kommt beides vor. Zum Glück machen die meisten es richtig. (15.2.20) Herzlich willkommen zu einer weiteren sprachlich-medialen Petitesse. Im Zuge des Corona-Virus kommt die Frage auf: Heißt es das oder der Virus? Da kann man schon mal durcheinanderkommen, vor allem, wenn die Fallzahlen […]

Nicht-Handeln ist manchmal auch Schweigen

Kaum ein Trend ist so hartnäckig wie der, statt des treffenden Wortes Verneinungen mit Nicht- zu bilden. 15 neue Beispiele und alternative Lösungen. Stilfragen und sprachliche Feinheiten treten mehr und mehr in den Hintergrund, stellte ich kürzlich im Gespräch mit einem Kollegen fest. Wer hat schon die Zeit, wer die Muße, sich mit derartigen Details […]

Wenn man so viel Englisch brabbelt, geht’s manchmal durcheinander. Heißt es im Deutschen Respekt vor oder für etwas oder jemanden? Man hört viel für, aber stimmt das eigentlich? (6.9.19, Aktualisiert am 9.9.20) Es ist eins der großen Schlagwörter dieser Zeit: Der Respekt, den jeder verdient. Sie werden es auch schon festgestellt haben: Man hört viel […]

Gute-Kita-Gesetz: Es geht um Geld und Stimmen

Der Trend zum Ungefähren in Politik und Medien lässt das Adjektiv gut erblühen. Drei Beispiele zeigen die Problematik, das Potential und die Risiken. Dass Politiker ungern konkret werden, haben wir in langen Jahren gelernt. Solange sie unverbindlich und vage bleiben, verschrecken sie niemanden. Wer Stimmen fangen muss, ist wohl auf diese Rhetorik angewiesen. Das Ungefähre […]

bärge ist hier falsch, berge richtig

Diesmal behandelt die Kolumne einen weiteren seltenen Konjunktiv – bärge. Pikant: Er wurde falsch verwendet. Hier die Details samt einer knappen Einführung in den Konjunktiv I und II. Ich möchte zunächst kurz um Entschuldigung bitten. Erstmals wurde meine Seite gehackt. Die Folge: Der letzte Beitrag über den Trend zum Kofferwort konnte weder in der gewohnten […]