All posts by: admin

About admin

Alle sprechen angeblich toll englisch, aber niemand bedenkt, dass die wörtliche Übersetzung der Anfang aller Sinnentstellung ist. Ein Beispiel aus dem Sport. (26.9.2013) Ich habe schon öfter darüber gebloggt, wie schädlich, weil sinnentstellend wörtliche Übersetzungen sind. Besonders beliebt sind falsche Freunde, also ein englisches Wort mit einen ähnlich klingenden deutschen zu übersetzen, das aber inhaltlich […]

In Reportagen hat sich ein aufreizend gewundener Stil eingeschlichen, der lässig und lebendig klingen soll, aber nachlässig und fremd klingt. Ein Beispiel mit Verbesserungsvorschlag. Ich begrüße es, wenn Texte nicht sperrig oder steif, sondern lebendig und natürlich klingen. In meinen Seminaren sage ich deshalb oft, dass man schreiben soll, wie einem der Schnabel gewachsen ist. […]

Nachhilfe im Verständnis medialen Wortgebrauchs: Was macht ein Spindoktor? Und was macht er im deutschen Fernsehen? (8.9.2013) Das große TV-Duell zwischen Angela Merkel und Peer Steinbrück liegt zwar schon eine Woche zurück, doch ich möchte noch einmal kurz auf die Darstellung in den Medien zurückkommen. Da war z.B. der schiefgesichtige Heute-Journal-Moderator Claus Kleber, der danach […]

Häufig liest man, dass etwas erstellt wird, vor allem in der Digitalindustrie. Doch dieses Verb ist schwach und sollte daher besser vermieden werden. Beispiele und Vorschläge. (30.8.2013) Etwas zu erstellen ist eine schlimme Formulierung. Lesen Sie mal hier: Unser Webauftritt wird gerade erstellt. heißt es auf der Homepage der Münchner Cordo-Bar, auf die ich kürzlich auf […]

Wortspiele müssen nicht immer plump oder gespreizt sein. Sie können auch Sinn und Funktion haben. Das zeigt das Beispiel einer Bäckerei und Konditorei mit dem geschickt gewählten Namen Tanjas Plätzchen. (24.8.2013) Ein Café in der Nähe meines Büros trägt einen Namen mit Wortspiel, dessen Doppeldeutigkeit nicht plump, sondern dezent ist – und damit gelungen. Vielleicht […]

Je mehr internationale Unternehmen auf den deutschen Markt drängen, desto mehr häufen sich Übersetzungen, die deutsch sein sollen, es aber nicht sind. Gebräuchliche statt wörtlicher Übersetzungen könnten Abhilfe schaffen. (15.8.2013) Hören Sie Musik auf Spotify? Dann kennen Sie den Empfehlungsservice des schwedischen Streamingdienstes. Es ist in Deiner Region populär heißt es da zum Beispiel über […]

Derzeit läuft in Deutschland eine Plakatkampagne, Stichwort Acapulco. Nur: Was will sie sagen? Analoge und digitale Spurensuche. Es ist die Zeit von Content Marketing: Kommunikation funktioniert integriert, reine Werbung gilt als Geldverschwendung, Raffinesse ist gefragt. Die Zeit knalliger Claims und süffiger Slogans ist im Moment also nicht. Das sieht dann so aus: In der Nähe […]

Während bisher normalerweise vom Wählen die Rede war, hat sich in bestimmten Lebensbereichen das Voting durchgesetzt. Eine Bestandsaufnahme. In der Schule meiner Tochter hing zum Abschluss des Schuljahres ein Plakat – s. Foto. Votet für unseren Film, heißt es darauf. Tja, so sagt man das heute, wenn online abgestimmt werden soll: Voten statt wählen. Und […]

Beim Firmenlauf in München waren auf vielen Trikots allerlei wortspielende Slogans zu lesen. Eine Auswahl im Rückblick. (25.7.2013) Letzten Donnerstag fand im Münchner Olympiapark der zehnte Firmenlauf statt. 30.000 Läufer gingen dicht gedrängt auf die Strecke, darunter auch ich. Die meisten waren in einheitliche Trikots und Hosen gekleidet, darunter auch wir, das Team von Journal […]

Warum noch immer keine Blindtexte gedruckt werden, obwohl Bilder dominieren. Vier Punkte, wie man einen blinden Text in eine gute Geschichte verwandelt. Ein Bild sagt mehr als tausend Worte. Wie oft habe ich diese alte Leier nun schon gehört? Auch und gerade in meinem Job als Texter. Wann immer eine neue Publikation auf den Schreibtisch […]