Verkaufstafel Seedless

Denglisch-Kauderwelsch im Angebot: Traubensorte Superior Seedless

(15.9.2011) Mein Tengelmann verkauft Weintrauben – süß, saftig und kernlos. Doch das reicht nicht mehr, weswegen das Unternehmen entschieden hat, das schlichte Wort kernlos seiner Kundschaft nicht länger zuzumuten, sondern seine Trauben aufzuwerten – nicht nur sprachlich.

So steht auf der Angebotstafel vor dem Supermarkt nun auf Englisch der Sortenname Superior Seedless (s. Bild) – was nichts anderes bedeutet, aber nicht jedem geläufig sein dürfte. Nicht ohne Raffinesse: Die Weintrauben, Verzeihung, Tafeltrauben sind nicht einfach nur kernlos, sondern superior seedless – überlegen oder ausgezeichnet kernlos also. Da wird dem denglischen Wort per Alliteration gleich klangvoll eine höhere Qualität hinzugefügt.

Mich würde interessieren, wieviele Kunden den Sortennamen wohl richtig übersetzen oder korrekt kombinieren; die Trauben einfach kaufen, weil der Preis stimmt, egal welche Sorte es ist; und schließlich, wieviele diese Trauben besser finden – oder sich von dem Denglisch womöglich vom Kauf abhalten lassen.

3 Responses to Superior Seedless: Aufgewertete Weintrauben
  1. Bitte beachtet noch, dass es sich um eine “Aktion” handelt. Also schnell welche holen, sonst sind die “super”kernlosen ausverkauft und man muss sich mit normalen kernlosen begnügen.

  2. […] Hier geht es zur Anpreisung von Trauben der Marke Seedless Superior. […]

  3. […] war auch der Versuch, Weintrauben durch einen Namen qualitativ aufzuwerten. Da war der Edeka noch mein […]


[top]

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Ähnliche Beiträge