(23.9.2011) Wortspiele als Schlagzeilen klingen oft verkrampft, aber manchmal sind sie auch richtig gut – wenn sie passen.

Bild-Zeile-Papst-nimmt-Politiker-ins-Gebet

Bild-Titel (Ausschnitt): Wortspiel als Schlagzeile

So wie heute, als die Bild-Zeitung zum Papst-Besuch mit der Zeile aufmachte:

Papst nimmt Politiker ins Gebet!

– das traf den Kern und war zugleich unterhaltsam. Denn in der Meldung forderte Papst Benedikt von der Politik mehr Werte. Das Foto des Papstes mit der Gebetshaltung war vielleicht schon zu verspielt, aber unvermeidlich (s. Abbildung). Und die Zeile war auch nicht ganz so gut wie die Klassiker „Wir sind Papst“ oder „Kinkel neuer Genscher“, aber eine der besten dieses Jahr.

Sehr gut gefielen mir bisher auch: „Tyrannosaurus Ex“ über das Ende Gaddafis auf Spiegel-Online und „Gelduntergang – die zerstörerische Kraft der Finanzmärkte“ im Spiegel #34/11.

Außer Konkurrenz, weil kein Wortspiel, aber trotzdem gelungen, weil es in einem Wort alles sagt: „AA+“ über dem Leitartikel in der FAZ  vom 8.8.2011.

taz-Titelbild-Merkel-Jauch

Leichtes Spiel für Kanzlerin und Texter: taz-Schlagzeile vom 27.9.2011 „Merkel Jauchzt“

Nachtrag (30.09.2011): Auch die taz spielt gern in ihren Schlagzeilen mit Worten. Nach dem leichten Auftritt der Bundeskanzlerin beim Politik-Neutalker Günter Jauch am vergangenen Sonntag titelte die Redaktion am folgenden Dienstag inspiriert: „Merkel Jauchzt“ (s. Ausschnitt). Chapeau!

One Response to Schlagzeilen: Die Top-3-Wortspiele 2011
  1. […] Originalmeldung mit noch mehr Beispielen hier. Andere gute Schlagzeilen 2011 hatte ich in einem früheren Beitrag vorgestellt. Der Verein für deutsche Sprache wählt auch den […]


[top]

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.