Rechtschreibung

17Jun 2017

500.000+ Facebook-Abonnenten schaffen Relevanz und Realität. Wie das Jugendwort Vong in der Vodafone-Werbung dennoch schiefging – und was man als Texter daraus lernt. Neulich in der Stadt sah ich aus dem Augenwinkel ein Vodafone-Plakat. Es enthielt ein seltsames, mir unbekanntes Wort: Vong. Da stand: DER MONENT WENN DEIN DATEMVOLUMEN VONG VORMONAT HER NOCH DA IST. (Man […]

08Jun 2017

Die Rechtschreibung wankt. Gefördert zum Beispiel durch eigenwillige Schreibung von Substantiven in der Werbung. Ich habe meine Tochter zum Bahnhof gebracht. In der Haupthalle herrscht ein wildes Getümmel aus Reisenden und Bediensteten, aus Farben, Formen, Materialien, Gegenständen, Geräuschen und Gerüchen, Bildern und Botschaften. Jedes davon buhlt um Aufmerksamkeit, ich weiß gar nicht, wohin ich zuerst schauen soll. Unvermeidlicherweise, vielleicht sogar gezwungenermaßen […]

19Mrz 2017

Jetzt ist der Bindestrich dran. Wer ihn weglässt, kreiert ein Deppenleerzeichen, meint die „Zeit“ online. Schön, dass auch andere den Wert des Bindestrichs erkennen. Nicht ganz so schön dagegen die Inszenierung. Kurze Wochenrückschau: Die „Zeit“ greift das Thema Bindestrich online auf. Das ist gut, auch wenn die Schlagzeile „Bindestrich? Voll AfD-mäßig“ unnötig provoziert. Aber anscheinend kann […]

02Dez 2016

Warum man zusammengesetzte Substantive wie Reifengarantieversicherungsbestimmungen, Hochentaster und Klebereisknödel koppeln sollte – und wie. (2.12.2016) Regelmäßige Leser dieses Blogs wissen, dass ich ein großer Freund des Bindestrichs bin. Er sorgt für so herrlich viel Klarheit und erleichtert die Lesbarkeit. Vor allem bei langen Wörtern, die im Deutschen schnell entstehen, weil Substantive beliebig zusammengesetzt werden dürfen. Ich […]

26Nov 2016

 Diese Woche bewies „Hart aber fair“, dass Verben Großes bedeuten. Für die Folge „Hassen, pöbeln, gaffen“ wurden sie nämlich groß geschrieben. Warum – und was die Redaktion dazu sagt. (26.11.2016) „Hassen, Pöbeln, Gaffen“ – so wurde die letzte Folge „Hart, aber fair“ anmoderiert. Die Schreibung der ersten drei Wörter, allesamt Verben (=Tunwörter) wurde durchgehend so […]

12Nov 2016

Bleib unbeugsam – was als geistige Haltung vielen ein Zeichen von Charakter und Persönlichkeit ist, hat in der Sprache unangenehme Folgen: Die Beugung stirbt aus, der Dativ ist bedroht. Manchmal erhalte ich Einsendungen von Lesern, die mir Tippfehler in Medien u.ä. schicken, mit der offenen oder auch stillen Aufforderung, darüber etwas zu bringen. Das ist ein Missverständnis: Dieses Blog […]

06Aug 2016

Die Seid-seit-Panne beim MDR ist mehr als nur ein peinlicher Patzer. Sie lässt tiefer blicken: in Anforderungen, Abläufe, Selbstverständnis. Analyse, Schlussfolgerungen und sieben Fragen. Die Sache ging durch alle Dienste: Eine Mitarbeiterin des MDR ist in einer Radiosendung zum Thema „20 Jahre Rechtschreibreform“ auf einen Satirebeitrag des Postillion hereingefallen. Die beiden Wörter „seid“ und „seit“ würden im […]

09Jul 2016

Finale oder Finals – wie geht eigentlich der Plural von Finale richtig? Fußball-EM-Finale, Leichtathletik-EM, Wimbledon, Olympiade – die sportlichen Highlights des Jahres 2016  bringen umfangreiche mediale Vermittlung mit sich, und damit sprachliche Feinheiten und Fragen. Wie z.B. diese meiner Tochter: „Du, Papa?“ „Ja?“ „Papa, wie heißt eigentlich der Plural von Finale? Also wenn ich ein Finale […]

19Feb 2015

Meist wird vor als ein Komma gesetzt, doch nicht immer gehört es dort hin. Wann braucht man eins, und wann nicht?   (19.2.2015) Es gibt eine Tendenz in der Öffentlichkeit, nicht mehr zu denken, sondern reflexhaft zu reagieren. Hauptsache, eine Regel ist einfach, dann kann sie schnell angewendet werden, ohne dies lästige Denken. Hauptsache, ihre […]

24Jan 2015

Mitarbeiter der Filmbranche dachte ich mir als kulturinteressiert, gebildet und damit des Deutschen mächtig. Doch auch sie zerschellen am Genitiv. (24.1.2015) Gestern im Kino sahen wir „Die Entdeckung der Unendlichkeit“, die Verfilmung von Stephen Hawkings Schicksal. Am Ende traute ich meinen Augen kaum, erschien doch vor dem Abspann eine Schrifttafel mit zwei Sätzen zum Fortgang der Handlung, und […]