500.000+ Facebook-Abonnenten schaffen Relevanz und Realität. Wie das Jugendwort Vong in der Vodafone-Werbung dennoch schiefging – und was man als Texter daraus lernt.

Neulich in der Stadt sah ich aus dem Augenwinkel ein Vodafone-Plakat. Es enthielt ein seltsames, mir unbekanntes Wort: Vong. Da stand:

DER MONENT WENN DEIN DATEMVOLUMEN VONG VORMONAT HER NOCH DA IST.

(Man beachte: Monent und Datem standen da auch.)

Ich dachte nicht groß darüber nach und nahm an, es handele sich bei Vong um einen Namen für einen neuen Tarif, der sich speziell an junge Kunden richtet, und bei dem Plakat um einen für deutsche Verhältnisse seltenen Versuch, witzig zu sein. Heute bin ich schlauer, unter anderem, weil die Werbeplakat-Aktion in den Medien Wellen schlug (nachdem „das Netz“ sich darüber vor Lachen ausgeschüttet hatte, vgl. diesen Artikel aus dem Horizont.)

Jugendwort des Jahres?

Einen Horizont-Artikel weiter lernen wir, dass das Wort unter Jugendlichen wohl so oft verwendet wird, dass es zu einem Kandidaten für das Jugendwort des Jahres werden soll. Ich kann das bislang nicht bestätigen, meine Tochter benutzt es nicht, und kennt auch niemanden, der er es tut.

vong richtig eingesetzt

So geht vong (Bildschirmfoto)

Vong ist ein Nonsens-Wort, das ungefähr so zu gebrauchen ist (s. Bildschirmfoto):

An und Pfirsich ist das Lebem trotz auch wenns Problene vong Rückschläge her giebt 1 gute Sache.

Ich muss an zum Bleistift, das Teflon klingelt und den Fred für Thread denken. Nicht mein Humor, aber bitte!

Das hat Vodafone imitieren wollen. Und sich blamiert, weil der Texter dort vong wie von verwendet hat. Das ist falsch. „Vong“ wird nämlich nicht als Ersatz für ein grammatikalisch richtiges „von“ eingesetzt. Der Münchner Merkur erklärt:

Es geht um den Einsatz vor einem bestimmten Zustand, einer Eigenschaft oder einer Handlung. Sie könnten zum Beispiel anstatt „ich hatte heute Nacht einen schlechten Schlaf“ auch sagen: „Mir gings heute Nacht nicht gut. Vong Schlaf her.“

Wobei ich einwende, dass es in diesem Beispiel durch vom ersetzt werden könnte, also doch einen ähnlichen Charakter hat. Auch der Vodafone-Texter hat es analog verwendet, wie auch das Lebem und die Problene. Daher steht zu vermuten, dass sich der Spott wohl speziell dagegen richtet, dass das Plakat simpel überträgt und keine Transferleistung erbringt, und im Allgemeinen dagegen, dass ein „kommerzielles“ Unternehmen sich einen „umkommerziellen“ Trend zu eigen macht.

Sie sagen, wtf? So ganz unwichtig ist das nicht: Die Seite Vong auf Facebook  hat mehr als 500.000 Abonnenten. Zum Vergleich: Die AfD als Shooting Star unter den politischen Parteien kommt auf gut 300.000 Abonnenten.

Vorsicht bei Jugendsprache

Was wir daraus lernen: Jugendsprache immer vorsichtig einsetzen, sonst klingt es wie eine Nachahmung und bewirkt das Gegenteil von dem, was erreicht werden soll. Statt authentisch klingt ein Text plötzlich aufgesetzt und anbiedernd.  – Für bestimmte Zielgruppen kann es günstig sein, mit Sprache zu spielen (8en statt achten etc. pp.), aber für breite Kampagnen würde ich es nicht empfehlen, weil es wahrscheinlich nicht oder falsch verstanden wird. Hier spielt auch die kurze Kontaktzeit mit einem Plakat eine Rolle, die Missverständnisse zwingend mit sich bringt.

Ich glaube, man ist immer gut beraten, über den Inhalt zu kommen.

Der Moment, wenn dein Datenvolumen vom Vormonat noch da ist,

wäre doch auch eine schöne Botschaft gewesen – und völlig unangreifbar. Aber sie wollten eben auch noch originell sein. Wenn Ihnen vor einer solchen Entscheidung jemand im Meeting vorhält: „Langweilig“, gehen Sie schnell online und verweisen auf diesen Beitrag.

So, das Vong, äh, Ding ist in der Welt, der Chronistenpflicht und beruflichen Schlussfolgerung genüge getan. Was kann man mit Vong sonst anfangen? Zunächst nicht viel. Es ist ein Gag, dessen Dauerhaftigkeit sich erweisen muss. Es erinnert an Lautsprache in Comics wie Boing oder Dong. Wir sind gespannt auf weitere Varianten, weil der Trend andere Werber inspirieren wird.

Mehr über den Vong-Erfinder und die Medienresonanz in einer dpa-Meldung. Sie wollen systematisch vongisch texten? Hier geht’s zum Vong-Generator, der aus dem Vodafone-Slogan übrigens dies macht:

 Der Moment, weng d1 Datenvolumeng voms Vormonad noch da isd.

Hahaha. Mehr Jugendworte in diesem Blog.

P.S. Die Gattin ist über die Vodafone-Werbung derart erbost („peinlich“), dass ich aufgefordert wurde, den Provider zu wechseln.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Ähnliche Beiträge