(17.6.2012, Nachträge 20.6.2012, 15.6.2017) Vorne sieht man es nicht, aber hinter den Kulissen ging es hoch her: Seit Tagen regnet es Spam,  die Kommentare dieses Blogs wurde mit mehreren hundert Sprichwort-Spams täglich überschwemmt, Abteilung „Ohne Fleiß kein Preis“.

Dagegen kommt kein Filter an, und der oder die Absender hoffen anscheinend einen Backlink zu setzen, ohne zu bedenken, dass Kommentare in vielen Blogs freigeschaltet werden müssen, so auch diesem hier.

Beim Spam-Löschen habe ich auch einige echte Kommentare erwischt. Entschuldigung an alle, deren Einträge betroffen sind, lasst Euch nicht von weiteren Beiträgen abhalten.

(Nachtrag, 20.6.12): Als die Spam-Zahl 1.500 täglich überstieg, installierte ich Antispam-Bee. Funktioniert bestens – jetzt tut’s mir umso mehr um die Kommentare leid, die ich bis dahin versehentlich gelöscht habe.

Nachtrag 15.6.2017: Sommerzeit ist Spamzeit. Die Zahl der Müll-Kommentare ist anhaltend hoch. Vorzugsweise russische Server tun sich hier hervor. Was sie damit bezwecken, ist mir ein Rätsel. Vielleicht macht es Spaß?! Traurige Konsequenz: Ich kann unmöglich von Hand den Spam kontrollieren. Zu meinem großen Bedauern stelle ich fest, dass auch echte Kommentare für Spam gehalten werden. Gelegentlich entdecke ich einen, den ich dann „rette“, und muss befürchten, dass ein größerer Teil in der gigantischen Müll-Menge verloren geht. Ich bitte nochmals all diejenigen um Entschuldigung, die einen Kommentar hinterlassen und ihn nie veröffentlicht gefunden haben. Sie kennen nun den Grund.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Ähnliche Beiträge